Hinweis für nachträglich erlaubnispflichtige Tätigkeiten

Wenn Gewerbetreibende nachträglich feststellen, dass das von ihnen ausgeübte Gewerbe erlaubnispflichtig ist (z. B. der Wohnimmobilienvermittler), muss ein Erlaubnisantrag gestellt werden.

Den Antrag können Sie über die Dienstleistungsplattform des Einheitlichen Ansprechpartners Hessen stellen, indem Sie unter Anliegen "Was möchten Sie tun?" das Stichwort "1. Neugründung" auswählen. Wählen Sie dies bitte auch aus, wenn das Unternehmen bereits besteht. Anschließend können Sie die ausgeübte Tätigkeit auswählen.

Hessen-Suche